Unsere Standorte

Hier finden Sie unsere zahlreichen Standorte rundum Rhenus. Sie können zwischen Ländern, den dazu gehörigen Standorten, Geschäftsbereichen, sowie Standorten in Ihrer Nähe wählen.

Rhenus steigert 2017 den Umsatz in der Schweiz um 4%

Rhenus Alpina AG erzielte im Geschäftsjahr 2017 erneut ein ansprechendes Wachstum um rund 4 Prozent. Die Schweizer Rhenus-Unternehmen erzielten einen Umsatz von knapp 314 Mio. CHF (2016: 302 Mio. CHF).

Basel, 26.04.2018

Das 2017 erreichte Umsatzwachstum von Rhenus Alpina AG zeugt von der Kompetenz der Gruppe, in einem anspruchsvollen Marktumfeld wichtige Impulse zur Geschäftsentwicklung setzen zu können. Im Geschäftsjahr 2017 trieb Rhenus Alpina AG die Integration der im Vorjahr übernommenen Firmen sowie die Bündelung der Aktivitäten in den Bereichen Freight und Conctract Logistics zügig voran. Weiter hat Rhenus Alpina AG gruppenweit in wegweisende Digitalisierungsinitiativen investiert und dabei auch neue Personalstellen geschaffen. Die weltweit operierende Rhenus-Gruppe beschäftigt in der Schweiz 1380 Mitarbeitende.

General Logistics
Mit der per 1. Januar 2018 erfolgten Integration von Rhenus Freight Logistics AG, Rhenus Contract Logistics AG und MAT Transport AG in die Rhenus Logistics AG wurde das Geschäftsmodell weiter optimiert. Durch die Konzentration von Kompetenzen innerhalb der Rhenus Logistics AG entstehen neue Möglichkeiten für innovative Outsourcinglösungen in der Lager- und Transportlogistik. Entlang der gesamten Supply Chain erhalten unsere Kunden somit die Möglichkeit, ihre spezifischen Bedürfnisse an eine moderne Logistik und an digitale Prozessanforderungen voll auszuschöpfen.

Die Auslastung unserer Logistikzentren konnte sowohl mit Neugeschäften als auch mit bestehenden Kunden im Jahre 2017 erhöht werden.

Im speditionellen Bereich wurde mit der Übernahme und Neuorganisation der ehemaligen MAT-Aktivitäten ein anspruchsvolles Jahr erfolgreich abgeschlossen. Die Organisation ist so weit ausgerichtet, das weltweite Speditionsgeschäft und die Kundenanforderungen positiv weiterzuentwickeln.

Air Cargo
Die Schweizer Marktführerin Cargologic AG spürte die gute Entwicklung des Luftfrachtmarktes 2017 und schlug gegenüber dem Vorjahr ein rund 13 Prozent grösseres Luftfrachtvolumen um. Im Bereich Speditionshandling verzeichnete das Unternehmen ein zusätzlich umgeschlagenes Frachtvolumen von rund 10 Prozent. Ein wichtiges im vergangenen Jahr initiiertes Projekt zur Nutzung von RFID-Technologien wird 2018 weitergeführt, um mittelfristig Effizienzgewinne im Abfertigungsprozess zu realisieren.

Port Logistics
Trotz eines Brands im Sojaschrotlager von Rhenus Port Logistics AG und umfangreicher Aufräumungsarbeiten wuchs das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 weiter. Neugeschäfte in den Bereichen Bahnschwellenentsorgung, Stahl und Massengut (Gleisschotter) sowie stabile Mengen im Aluminiumgeschäft steigerten den Jahresumsatz und sicherten die optimale Auslastung sämtlicher Lager- /Um-schlagskapazitäten im Hafen Basel.

Intermodal
Contargo AG sah sich 2017 mit grossen Herausforderungen konfrontiert: Nach dem Ausfall des Portalkrans und einer Kleinwasserphase zu Beginn des Jahres führte vor allem der langwierige Unterbruch des Bahnverkehrs bei Rastatt ab Mitte August zu ungeplanten Auswirkungen. Während die Binnenschifffahrt kurzfristig davon profitierte, gingen die gesamthaft im letzten Quartal transportierten Mengen insbesondere im Bahnbereich erheblich zurück. Dank der 2017 eingeleiteten Redimensionierung und Restrukturierung der Bahnproduktion startete die Contargo AG in konsolidierter Form in das neue Jahr. Bestehen bleibt das strukturelle Problem der verfügbaren Infrastrukturen, insbesondere der sich laufend verknappenden Platzverhältnisse. Erst mit der dringend erforderlichen Realisierung von Gateway Basel Nord werden wettbewerbsfähige Voraussetzungen für ein trimodales Umschlagterminal zur Verfügung stehen.

Special Logistics
Das auf Dienstleistungen rund um die Steuerung von Baulogistik spezialisierte Gruppenmitglied Rhenus Traffic Solutions AG vermochte sein Geschäft 2017 leicht zu steigern.

Mit der Gründung der Rhenus Secure Logistics AG per 1.1.2018 wurden die Valoren-Aktivitäten der Rhenus Alpina-Gruppe in einen selbstständigen Bereich ausgegliedert. Die Fokussierung am Flughafen Zürich hilft, unsere Dienstleistungen am Markt weiter zu festigen. Insgesamt ist der Bereich in den letzten Jahren über dem Markt gewachsen.

«2018 wird Rhenus Alpina AG weiter auf den Kundennutzen fokussieren und in die Digitalisierung von Prozessen und in moderne Infrastrukturen investieren», erläutert Andreas Stöckli, CEO von Rhenus Alpina. «Dadurch generieren wir innovative Angebote, steigern die Effizienz von Supply-Chain-Prozessen und eröffnen attraktive Wachstumsmöglichkeiten für die gesamte Rhenus Alpina-Gruppe und ihre Kunden.»

Über Rhenus
Die Rhenus-Gruppe ist ein weltweit operierender Logistikdienstleister mit einem Jahresumsatz von 4,8 Mrd. EUR. Mit über 28 000 Beschäftigten ist Rhenus an über 580 Standorten präsent. Die Geschäftsbereiche Contract Logistics, Freight Logistics sowie Port Logistics stehen für das Management komplexer Supply Chains und für innovative Mehrwertdienste.

Seite drucken

Kontakt Rhenus Logistics

Rhenus Alpina AG
Wiesendamm 4
Postfach CH-4019, Basel
Fon: +41 (0)61 639 34 34
Fax: +41 (0)61 639 34 44
E-Mail: info@ch.rhenus.com