Unsere Standorte

Hier finden Sie unsere zahlreichen Standorte rundum Rhenus. Sie können zwischen Ländern, den dazu gehörigen Standorten, Geschäftsbereichen, sowie Standorten in Ihrer Nähe wählen.

Management Trainee Programm "Step forward!" Logistics

Management Trainee Logistics

Fabian ist aktuell in seiner vierten Station des Management Trainee Programms "Step forward" Logistics der Rhenus Gruppe. Im Interview berichtet er über seine Zeit als Trainee sowie die Chancen und Herausforderungen, die das Programm bietet.

Warum hast du dich für einen Berufseinstieg als Trainee bei der Rhenus Gruppe entschieden?

Ich habe im Bachelor Logistik studiert und anschließend meinen Master in International Management absolviert. Über das Studium hatte ich bereits erste Berührungspunkte mit der Logistikbranche und wusste, dass ich in diesem Bereich arbeiten möchte. Die Vielfalt der Logistik reizte mich und so entschied ich mich für einen Berufseinstieg als Trainee, um alle Bereiche der Logistik kennenzulernen. Die Rhenus Gruppe war mir zu diesem Zeitpunkt bereits ein Begriff und über ihre die Internetseite informierte ich mich über ihr das Management Trainee-Programm „Step forward!“ – Logistics. Das Programm hörte sich nach einem spannenden Berufseinstieg an und ich habe mich beworben. Während des Assessment Centers habe ich viele Informationen erhalten und konnte ein erstes Gefühl für das Programm bekommen. Die Versprechen, in verschiedenen Stationen die unterschiedlichen Geschäftsbereiche zu durchlaufen, die Option einen Auslandsaufenthalt zu haben und die Flexibilität bei der Wahl der Trainee-Stationen haben mich überzeugt.

Wie läuft das Trainee Programm ab?

Das Trainee-Programm läuft 18-24 Monate, wobei wir Trainees alle sechs Monate unsere Stationen wechseln und neue Projekte verantworten. In Deutschland durchlaufen wir Stationen bei der Port, Freight und Contract Logistics und können zudem eine Auslandsstation absolvieren. Die Stationen werden flexibel auf die anstehenden Projekte und auf die Interessen und Fähigkeiten der Trainees abgestimmt. Etwa zwei Monate vor Stationswechsel wird dieser abgestimmt.

Wie verlief dein erstes Jahr bei der Rhenus Gruppe?

Meine erste Trainee-Station habe ich bei der Road Freight in Hilden absolviert und habe bei der Implementierung eines zentralen Auftragsmanagements für alle Niederlassungen innerhalb Deutschlands mitgewirkt. Ziel dieses Projekts war es, die Offerten der unterschiedlichen Niederlassungen zu zentralisieren, sodass es nur noch ein zentrales Formular gibt. Dafür wurden einige Änderungen am Betriebssystem vorgenommen und ein Team in Hilden koordiniert nun alle Offerten innerhalb Deutschlands. Durch die Einführung des zentralen Auftragsmanagements erhalten unsere Kunden eine bessere Transparenz über die Angebotserstellung und wir konnten unsere Qualität steigern.
Für meine zweite Station bin ich nach Cuxhaven gereist und war dort an einem Großprojekt von Cuxport beteiligt. Dabei ging es um die Implementierung eines Terminal Management Systems – kurz TMS, und ich erhielt zwei Teilbereiche aus diesem Projekt. Mit Einführung des TMS soll die Koordinierung von Transporten aller Art am Hafen vereinfacht werden, da nur noch ein System genutzt wird. Meine Aufgabe bestand darin, verschiedene Hafenprozesse zu beobachten, zu optimieren und gut detailliert festzuhalten. Eine Herausforderung war es, die Ergebnisse unserem IT Dienstleister so verständlich zu übermitteln, dass dieser für die Prozesse eine Oberfläche für das einheitliche System bauen konnte, obwohl er den Hafen nicht so gut kannte. Das Großprojekt der TMS Implementierung ist noch nicht abgeschlossen, denn so ein Prozess erfordert viel Zeit. Für meine beiden übertragenen Teilbereiche konnte ich selbst einen Abschluss in diesem Projekt erzielen.

Deiner Erzählung nach konntest du wertvolle Erfahrungen innerhalb der ersten beiden Trainee-Stationen sammeln. Wie ging es im Anschluss weiter?

Dies war meine Auslandsstation und sie war etwas ganz Besonderes. Bei der Project Logistics hat die Rhenus Freight Air & Ocean (ehemals KOG) den Transport einer Polypropylen-Anlage für einen Großkunden übernommen und organisierte den Transport der Anlagenteile von Deutschland nach Houston (USA). Der Kontakt zu dem Kunden ist über die Schweiz zustande gekommen, daher wurde das Projekt von unserem Office in Cham (ca. 30 Minuten von Zürich entfernt) gesteuert. Ich absolvierte die ersten sechs Wochen meiner Station in Cham, um einen guten Einstieg in das Projekt zu bekommen und flog danach für die weitere Projektbetreuung nach Houston. Somit habe ich das Projekt an zwei Standorten mitbetreut und war zudem der erste Trainee, der eine Auslandsstation in den USA absolviert hat. Das Office in Houston kümmerte sich um den gesamten Nachlauf des Transports und ich übernahm die Organisation der ankommenden Container. Dabei regelte ich den Transport vom Hafen in Houston bis zur Baustelle, leitete Verzollungsformalitäten ein und bereitete Dokumente vor. Zudem durfte ich an diversen Sales Meetings teilnehmen und bin mit zu unseren Kunden gefahren, um die Rhenus Gruppe vorzustellen. Ein ganz besonderes Highlight war für mich die Begleitung eines speziellen Schwertransportes vom Hafen in Houston bis zur Baustelle. Ich war dabei, als der Kollos auf den LKW verladen wurde und begleitete den gesamten Transport neben der Polizeieskorte. Insgesamt kann ich über die Station sagen, dass ich Verantwortung an einem vielfältigen Projekt im internationalem Umfeld übernehmen durfte. So konnte ich mich fachlich und persönlich weiterentwickeln und meine Sprachkenntnisse verbessern.

Welche Eigenschaften sollte man für das Trainee Programm deiner Meinung nach mitbringen?

Für das Traineeprogramm sollte man vor allem offen für Neues sein und Flexibilität mitbringen. Man lernt vielfältige Projekte kennen und kann schnell Verantwortung übernehmen. Das setzt voraus, dass man neugierig auf neue Herausforderungen ist und offen auf andere Menschen zugehen kann. Da man für die Projekte quer durch Deutschland reist, sollte man zudem die Flexibilität mitbringen während der Laufzeit des Programmes gerne umzuziehen und neue Städte kennenzulernen. Als Trainee bei der Rhenus Gruppe kann man von Anfang an Verantwortung übernehmen. Daher ist es wichtig mutig zu sein, um Veränderungen zu erkennen und eigene Ideen in die Umsetzung zu bringen. Bei der Rhenus werden die Trainees gefördert und gefordert und ihre Kreativität und verschiedenen Blickwinkel sind in den unterschiedlichen Projekten sehr gefragt.

Würdest du das Trainee Programm weiterempfehlen?

Ich würde das Programm auf jeden Fall weiterempfehlen, denn es bietet einen guten Berufseinstieg. In den unterschiedlichen Geschäftsbereichen lernt man seine Interessen kennen und kann sich sowohl fachlich als auch persönlich weiterentwickeln. Bei dieser Entwicklung wird man von seinem Mentor und der Personalentwicklung unterstützt. Man baut sein eigenes Netzwerk auf und hat Kontakt zu anderen Trainees und einigen Führungskräften. Dieses Netzwerk kann man für spätere Aufgaben als Sprungbrett nutzen. Die meisten Trainees bleiben nach ihrem Programm bei der Rhenus Gruppe und betreuen spannende Projekte.

Aktuell befindest du dich in deiner vierten Station. Wie geht es anschließend für dich weiter?

Seit Oktober bin ich bei Home Express in Berlin im administrativen Bereich tätig. Die Home Express kümmert sich um die gesamte „same day next day“ Auslieferung für einen Großkunden. Meine Aufgabe ist es, Prozesse kennenzulernen und zu strukturieren. Des Weiteren bearbeite ich Klärungsfälle, Liefertermine und übernehme die Tourenplanung der LKWs. Ich habe mir schon einige Gedanken gemacht, wie es nach meinem Traineeprogramm weitergeht und ich kann mir einige meiner Traineestationen gut als zukünftigen Arbeitsplatz vorstellen. Wir werden sehen!

Unser Job-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Jobs direkt in Ihr E-Mail Postfach.

zum Job-Newsletter

459 Jobs In der Jobbörse

132

Logistik

136

Gewerbliche Berufe

181

Kaufmännische Berufe

40

Vertrieb

74

IT

15

Finanzen / Controlling

11

Personal

Seite drucken

Rhenus SE & Co. KG
Rhenus-Platz 1
59439 Holzwickede
Germany
E-Mail: recruiting@de.rhenus.com