Geschäftsführer

Führen, leiten, entscheiden: Als Geschäftsführer das Logistik-Business vorantreiben.

Im Geschäftsfeld Projects gibt es zwei Geschäftsführer – sie leiten insgesamt über 20 Niederlassungen in mehr als 15 Ländern. Wer für welches Land – und damit für welches Projekt – zuständig ist, richtet sich nach den logistischen Stärken und Erfahrungen des einzelnen. Während des Projektes gehörten zu seinen Funktionen: Die erste Sichtung und Einschätzung der Projektausschreibung gemeinsam mit dem Landesverantwortlichen, der anschließende Entwurf einer Transportstrategie sowie die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie für die Kundenanfrage. Diese Entwicklungsphase kann bei Großprojekten wie diesem bis zu zwei Jahre dauern. Als Geschäftsführer ist man natürlich auch bei den späteren Vertragsverhandlungen mit am „Tisch“ und übernimmt die finale Vertragsprüfung – zusammen mit der Rechts- und Versicherungsabteilung. Und wie unterscheiden sich die Aufgaben des Geschäftsführers von denen des Projektleiters? Während sich letzterer schwerpunktmäßig um den Kontakt zu Lieferanten, Partnern und Ämtern kümmert, hat der Geschäftsführer die letzte Entscheidungskompetenz inne und überblickt das Projekt-Controlling. Er sollte daher über ausreichend unternehmerisches Denken, Konzeptionsstärke und Entscheidungsstärke verfügen.

Die Fakten auf einen Blick:

  • steuert mehrere Niederlassungen in verschiedenen Ländern
  • sichtet Ausschreibung mit Landesverantwortlichen
  • handelt Verträge mit Auftraggeber aus
  • prüft Verträge mit Rechts- und Versicherungsabteilung
  • überblickt die unternehmerischen Kennzahlen

Rhenus SE & Co. KG
Rhenus-Platz 1
59439 Holzwickede
Germany
E-Mail: recruiting@de.rhenus.com